MFG und TLB ziehen an einem Strang

03.08.2009 – Innovationsfreudiges Unternehmertum zu fördern steht im gemeinsamen Fokus der TLB GmbH und der MFG Baden-Württemberg GmbH. Die Zusammenarbeit im Bereich des IT-basierten Technologietransfers ist vielfältig: Roadmap-Coachings, Heidelberger Innovationsforum und High-Tech Gründerfonds Sprechstunde. 

 

Roadmap-Coachings für KMU aus der IT-Branche

Wo wird sich die digitale Wirtschaft hin entwickeln und wie können KMU ihre Marktchancen durch den strategischen Einsatz von IT steigern? Für Unternehmer, die hier mehr Klarheit wollen, veranstaltet die MFG Baden-Württemberg zusammen mit dem Fraunhofer ISI den Innovationswettbewerb „Zukunftsfähig durch IT“. Die Gewinner erwartet ein individuelles Roadmap-Coaching im Wert von 6.000 Euro. Die TLB ist in der Jury vertreten und bringt dort ihre Expertise im Bereich Softwarepatente und Business Development ein. 

Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 23. September 2009 im Rahmen einer medienträchtigen Veranstaltung prämiert und im Februar 2010 mit dem Qualitätssiegel „Zukunftsfähig mit IT“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb findet im Rahmen des Forschungsprojektes FAZIT statt, das die wichtigsten IT-Trends und Zukunftsszenarien für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg identifiziert.  

 

TLB-Hochschulerfindungen für Heidelberger Innovationsforum qualifiziert

 

Sechs von insgesamt 33 angenommenen Ideen, die im September auf dem etablierten Heidelberger Innovationsforum vorgestellt werden, werden bei der Patentierung und Verwertung von der TLB betreut. Die Erfinder dieser Technologien sichern sich damit die Chance, während des Forums interessante Kontakte zu Entscheidern aus der Wirtschaft, zu Risikokapitalgebern und zu anderen IT-Forschern zu knüpfen – immer mit dem Ziel, neue Kooperationen anzubahnen, um die Erfindungen bis zur Marktreife weiterzuentwickeln. 

Der bisher erst zweimal vergebene bwcon Award, für die vom Publikum gewählte, beste Innovation der Veranstaltung, ging beide Male an von TLB betreute Erfinder bzw. Kooperationspartner. TLB unterstützt und berät die Hochschulerfinder bei der Teilnahme an dem Forum. 

 

Dieses Jahr haben sich qualifiziert (Auszug aus dem Programm):  

 

  • Spectrally assigned localization microscopy, Prof. Dr. Dr. Christoph Cremer, University of Heidelberg
  • Designing innovative interaction modalities with squidy, Werner A. König, University of Konstanz
  • Adaptive maps for mobile devices. The interaction technique "Warping Zoom", Hendrik Ziezold, University of Konstanz
  • Easy to use interactive platform for data exploration and business intelligence processes, Dr. Frank Schaffer/Prof. Dr. Michael Berthold, KNIME.com, Zurich
  • Java Physics Engine, Prof Dr. Dirk Eisenbiegler, University of Applied Sciences Furtwangen
  • Visual analysis of video streams, Markus Höferlin, University of Stuttgart

 

Keynote-Speaker des diesjährigen Heidelberger Innovationsforums ist Ruprecht von Buttlar. Er wird über das Netzwerk CONNECT in San Diego berichten, das heute als eines der lebendigsten und erfolgreichsten Beispiele für Gründungsförderung gelten darf. Noch im Krisenjahr 2008 entstanden dort immerhin 300 Start-Ups.

Das Heidelberger Innovationsforum ist eine Initiative der MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur für IT und Medien des Landes, und der European Media Laboratory GmbH.

Early-Bird-Tarif: Bei Anmeldung bis zum 15. September 2009 erhalten Sie einen Rabatt von 25 %! Wirtschaftspartner von TLB erhalten zusätzlich einen Rabatt von 10 %. Für Angehörige einer Hochschule, öffentlicher Einrichtungen oder eines Start-ups gelten ermäßigte Preise. 

 

TLB-Erfinder bei der High-Tech Gründerfonds Sprechstunde

 

Technologieorientierte Gründer und Forscherteams haben jetzt die Möglichkeit zu einer unkomplizierten Erstberatung über Seedfinanzierung des High-Tech Gründerfonds. Die Sprechstunde ist ein neuer und kostenloser Service der MFG Baden-Württemberg in Kooperation mit der Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected – bwcon. 

Unter den Kandidaten der ersten Sprechstunde am 21. Juli 2009 war auch ein von TLB betreuter Hochschulerfinder. Er präsentierte dem anwesenden Investmentmanager des High-Tech Gründerfonds seine Erfindung und seine Vermarktungsideen, um zu eruieren und klären, inwiefern im Falle einer Ausgründung eine Finanzierung durch Gründerfonds möglich ist. Das Gespräch wurde initiiert und begleitet durch einen Innovationsmanager der TLB GmbH. Über weitere Sprechstunden werden wir Sie rechtzeitig informieren. 

TLB unterstützt Ausgründungen aus Hochschulen im Rahmen Patentverwertung und arbeitet in diesem Bereich mit der MFG und bwcon zusammen.